Genderberatung

Wenn der eigene Körper sich als Gefängnis anfühlt

In meiner Praxis besteht die Möglichkeit, in besonderem Maße auf ein Gender-Thema einzugehen, sei es als Betroffene(r) oder als Angehörige(r).

Ich blicke auf langjährige Erfahrung zurück und kann sowohl psychologisch als auch praktisch beraten.

Ich weiß darum, wie schwierig es sein kann, für sich selbst darüber Klarheit zu gewinnen, was mit einem los ist. Ist man homosexuell? Lebt man im „falschen“ Körper? Bildet man sich alles nur ein? Ist man vielleicht krank?

Wie kommt man mit seiner Umwelt, Familie, Freunden, Schule, Firma, Sportverein etc. zurecht? Outet man sich und wenn ja, wie?

Und das große Thema der Operationen. Lässt man sich operieren, was soll operiert werden, soll überhaupt etwas operiert werden?

Neben der individuellen Beratung lade ich Sie ein, sich mit anderen Betroffenen in geschützten Räumen auszutauschen. Wenn Sie es wünschen, können wir gemeinsame Aktivitäten erleben, wie z.B. Kinobesuche, Kegeln, Bowlen, Essen gehen, oder einfach nur Karten spielen oder gemütlich beisammen sein. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Sie dürfen sich mit Ihren Ideen gerne einbringen. Ich freue mich auf Sie!

Jetzt Termin vereinbaren